Philosophie - Hundeschule Hund aufs Herz

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Philosophie

Mein Name ist Ilka Behrens, ich bin 1975 geboren und schon immer waren Tiere - insbesondere Hunde - meine große Leidenschaft.
Als ich 8 Jahre alt war, ging mein großer Traum in Erfüllung und es zog endlich ein Hundewelpe bei uns ein. Unsere "Nina" war eine Rauhaardackel-Dame, die  - typisch für Dackel - ihren ganz eigenen Kopf hatte.
Wir hatten viele schöne gemeinsame Jahre zusammen - sie wurde 17 Jahre alt.
Aufgrund meines Studiums folgte dann ein paar "hundefreie" Jahre, in denen meine Sehnsucht nach einem eigenen Hund immer größer wurde.

2005 zog dann endlich "Sila" bei uns ein, ein Schäferhund-Collie-Mix. Wir bekamen sie mit etwa 7 Jahren, sie kam aus dem Tierheim, hatte einiges Schlimme erlebt und wir haben viel voneinander gelernt und miteinander gearbeitet. 2007 kam dann unser erster Sohn auf die Welt und die beiden wurden dicke Freunde. 2009 - kurz nach der Geburt unseres zweiten Sohnes - fing unsere "Sila" plötzlich an zu humpeln und wir mussten sie leider gehen lassen, denn sie hatte sehr aggressiven Knochenkrebs. Ich fiel in ein tiefes Loch und wollte erstmal keinen Hund mehr...

2010 hielt ich es aber doch nicht mehr aus und so zog dann unsere pechschwarze Hovawart-Hündin "Lena" bei uns ein. Sie ist ein toller Hund, mein liebenswerter Dickkopf, auf den ich mich aber in jeder Situation verlassen kann.


Sie war auch der Grund, dass ich immer mehr Gefallen und Interesse an der Hundeausbildung fand. Die Zusammenarbeit mit Hund und Mensch macht mir großen Spaß.
Seit Herbst 2019 mischt Junghovawart Bruno unser Rudel auf.
Er ist ein sehr aufgeweckter, selbstbewusster und lustiger kleiner Kerl, der sich toll bei uns eingelebt hat und viel Freude macht.
Auch Lena und er verstehen sich sehr gut und profitieren und lernen beide voneinander.
Mit Beginn des Jahres 2020 macht Heike Walter mit ihrer Bolonka Zwetna-Hündin Luna unser Team komplett und rundet unser Angebot durch ihre zusätzliche Ausbildung zur Ernährungsberaterin ab.
Ich bin sehr froh, sie im Team zu haben, da wir bei Ausbildung, Erziehung und Arbeit mit Mensch und Hund genau auf einer Wellenlänge sind.

Ziel unserer Arbeit ist es, Mensch und Hund so zu unterstützen, dass sie ein Team bilden und das Zusammensein miteinander wirklich genießen können. Die Bindung zwischen Hund und Halter spielt hierbei die zentrale Rolle, denn:
Nur wenn Mensch und Hund eine enge Bindung eingehen, wird der Hund freudig und motiviert arbeiten.
Um die Motivation deines vierbeinigen Freundes aufrecht zu erhalten, arbeiten wir viel mit positiven Verstärkern (Lob durch Stimme, Clicker, Leckerlis,..).
Lass dich von uns dabei unterstützen, deinen vierbeinigen Freund mit Hundeverstand zu leiten!

Wir freuen uns sehr, dich und deinen Hund bald auch persönlich kennenzulernen!

"Natürlich kann man ohne Hund leben.

Es lohnt sich nur nicht."

(Heinz Rühmann)

 
Copyright 2015. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü